Zurück

  • Original Lizenzen mit Zertifikat
  • Schnelle Auslieferung
  • Microsoft & Kaspersky Partner

Warum Sie jetzt mit Ihrem Office Paket schnell sein müssen

  • Monday 01 / 01 / 2018 0
Warum Sie jetzt mit Ihrem Office Paket schnell sein müssen

Office 2016 – vielseitiger, effizienter, mehr Usability; einfach noch besser!

 

Nach mehr als 25 Jahren weiterhin die Nummer Eins unter den Office Suites



Microsoft Office gibt es tatsächlich bereits seit mehr als 25 Jahren und immer noch beansprucht es die Vormachtstellung unter den Office Paketen - mit Recht. Der unvergleichbar vielseitige, unverzichtbare Bürohelfer ist nach wie vor das meistverkaufte Softwarepaket seiner Art.
Damit das so bleibt, wurde das 2016er Office optisch und technisch aufgefrischt. Es punktet darüber hinaus mit noch mehr Anwendungen, noch besserer Usability sowie Arbeitseffizienz und noch attraktiveren Preismodellen, als die bereits sehr gute 2013er Version.

Wie nachfolgend gezeigt wird, bietet Office 2016 verschiedene herausragende Features und interessante Neuerungen. Selbstverständlich werden alle Suites vorgestellt.

Der neuste Office-Spross ist ganz auf Microsofts Windows 10 zugeschnitten, kann jedoch auch auf Windows 8 / 8.1 und auch auf Windows 7 SP1 gewohnt flüssig genutzt werden. Die neuen sowie die etablierten Features werden zum einen ganz klassisch als Kaufversion und zum anderen als Abovariante angeboten.

Die fünf Paketvarianten - Home & Student, Home & Business, Standard, 365 Home / Personal, Professional (Plus)



Insgesamt stellt Microsoft fünf Suites von Office 2016 zur Auswahl. Alle Pakete beinhalten Word 2016, Excel 2016, PowerPoint 2016 und OneNote 2016.

• Home & Student: Die Abgespeckte Version, die selbstverständlich nicht nur von Studenten, sondern von allen Interessierten genutzt werden kann, beinhaltet, die oben genannten, Standardanwendungen und ist auf PC sowie Mac installierbar.

• Home & Business: Diese Variante zielt sowohl auf private Anwender als auch auf Selbstständige und kleine Unternehmen ab. Hier wird neben den Standards noch Outlook 2016 geboten. Die Home & Business-Edition ist ebenfalls auf PC und Mac nutzbar.

• Standard: Office Standard 2016 steht ausschließlich für Windows über Volumenlizenzen zur Verfügung. Hier gibt zu den Standardanwendungen noch Outlook 2016 und Publisher 2016.

• Professional: Diese Office-Edition ist nur für Windows geeignet und enthält über die Standardprogramme hinaus Outlook 2016, Publisher 2016 und Access 2016.

• Professional Plus: Die Plus-Version ist nur über Volumenlizenzen, das Microsoft Home Use Program (HUP) oder als Abo (Office 365) erhältlich. Als Plus zu den Professional-Anwendungen gibt es Skype for Business.

Die interessantesten Features und Neuerungen



Die vielfältigen Pakete verfügen zweifelsohne über eine große Anwendungsbandbreite – für jeden ist ein passendes Office 2016 dabei. Die Programme sind auf den ersten Blick vertraute Bekannte, bieten jedoch zahlreiche wirklich interessante sowie neue Features und Vorzüge.

Neue Hilfefunktion und intelligente Suche für einfacheres und schnelleres Arbeiten



Die optimierte Hilfe ist für viele Nutzer wohl eine der relevantesten Neuerungen zum Vorgänger. Innerhalb des oberen Bereichs der Menüleiste aller Office-Programme befindet sich ein Suchfeld, das dem User in nicht verwendetem Zustand die allgemeine Frage „Was möchten Sie tun?“ stellt. Genauso natürlich wie diese Ansprache erfolgt, können auch die Sucheingaben gewählt werden: „Wie füge ich eine Tabelle ein?“, „Wo finde ich die Korrekturhilfe?“ oder „Wie lege ich das Seitenlayout fest?“ – alles kein Problem. Selbstverständlich ist es ebenfalls möglich, einzelne Suchbegriffe, wie z. B. Tabelle, Korrekturhilfe oder Seitenlayout, zu nutzen. Die Hilfe zeigt umgehend die entsprechenden Funktionen an und bietet bei nicht eindeutig identifizierbaren Eingaben Auswahlmöglichkeiten. Die neue Hilfefunktion funktioniert weitaus effizienter als die des Vorgängers. Sie ermöglicht auch unerfahrenen Usern ein einfaches und sehr schnelles Arbeiten mit Office 2016.

Darüber hinaus bietet Office 2016 eine ganz neue Suchfunktion - die sogenannte intelligente Suche. Diese ist ebenfalls in allen Programmen der verschiedenen Suites enthalten. Wird ein Begriff, z. B. in einem Word-Dokument, mit der rechten Maustaste angewählt, bietet die Option „Intelligente Suche“ die Möglichkeit einer einfachen, schnellen und breiten Internetrecherche zum angeklickten Wort. Dieses muss hierzu nicht einmal markiert werden. Die entsprechenden Ergebnisse zeigt das Programm direkt auf der rechten Seite, innerhalb eines speziellen Bereichs an.
Die intelligente Suche ist im Übrigen auch in Outlook 2016 verfügbar. Beispielsweise kann der User so direkt beim Verfassen einer wichtigen E-Mail, ohne einen Programmwechsel zu vollziehen, schnell zusätzliche Informationen zu relevanten Sachverhalten einsehen.

Word und Excel 2016 ermöglichen noch effizienteres Arbeiten



Die aktuellen Office-Anwendungen bieten neben der frischen, neuen Nutzeroberfläche insbesondere eine sehr gute Anbindung an die Microsoft OneDrive Cloud. In den Paketen Office 365 Home und Personal ist die Cloudnutzung durch den, ein Terabyte großen, gratis Cloudspeicher sogar noch etwas leichter. Durch die Cloudverbindung wird es den unterschiedlichen Office-Anwendungen ermöglicht, Dokumente ohne Umwege über eine Festplattenspeicherung in OneDrive abzulegen, wo sie wiederum für andere User freigegeben werden können. Das Herunterladen oder eine gemeinsame Bearbeitung mit anderen Office-Anwendern ist somit kein Problem. Auf diese Weise kann in vielen Fällen eine Versendung per E-Mail eingespart werden. Dadurch ist selbstverständliche auch die Weiterbearbeitung von Dokumenten auf anderen Geräten, wie Smartphone, Tablet oder Laptop sehr viel einfacher. Die Wege sind mit Office 2016 kürzer, schneller und dementsprechend effizienter.

Excel 2016 bietet noch mehr Visualisierungsfunktionen als sein Vorgänger. Hier sind vor allem die zahlreichen neuen Möglichkeiten zur Diagramm- und Schaubilderstellung zu nennen - Histogramm, Wasserfall, Box-Whisker Plot, Pareto, Treemap oder Sunburst lassen zusammen mit den altbekannten Optionen kaum Wünsche offen. Selbstverständlich können auch Excel-Tabellen in der Cloud abgelegt und z. B. unterwegs weiterbearbeitet werden.

Office 2016 erleichtert das Einfügen von Bildern und Grafiken. Beispielsweise erkennen Office-Programme vollkommen automatisch, ob ein Bild korrekt ausgerichtet ist und justieren dieses gegebenenfalls nach.

Outlook 2016 – optimierte Mailverwaltung



Outlook 2016 bietet die Möglichkeit, in den Einstellungen der Mail-Konten verkürzte Zeiten für die Synchronisierung festzulegen. Das kommt vor allem der Arbeit auf mobilen Medien, wie Tablets und Smartphones zugute, denn hier kann so viel Festplatten- und auch Arbeitsspeicher eingespart werden.

Darüber hinaus wurde auch die Verwaltung der Anhänge angepasst. Soll einer E-Mail eine Datei beigefügt werden, unterbreitet Outlook sofort Vorschläge anhand der zuletzt verwendeten oder bearbeiteten Dokumente. So ist ein unvergleichlich schnelles Hinzufügen vorher erstellter Dateien, ohne langes Suchen im Ordnerbaum möglich. Zudem sichert Outlook 2016 die angehängten Dateien zur einfachen Wiederverwendung.

Office funktioniert auch mobil - auf Smartphone oder Tablet



Office ist selbstverständlich nicht mehr nur auf dem Desktopcomputer installierbar. Der Nutzer erhält in verschiedenen Suites die Möglichkeit, die Programme als Apps auf iOS oder Android sowie Windows 10 for Mobile oder Windows 10 zu verwenden. Nicht nur das Sichten, sondern auch die gewohnt flüssige Bearbeitung von Dokumenten ist auf allen Systemen gegeben.

Sprudeln z. B. unterwegs die Ideen, muss der Office-Nutzer mit der Verarbeitung dieser nicht bis zu Hause warten. Die Umsetzung erfolgt direkt am Smartphone oder Tablet, kann schnell in der OneDrive Cloud abgelegt werden und ist im Handumdrehen am Heimcomputer zur Weiterverarbeitung aufgerufen. In den Mobilversionen wird neben OneDrive auch die Verwendung von Dropbox ermöglicht.

Auf mobilen Geräte unter einer Größe von 10,1 Zoll ist die Verwendung der meisten Funktionen der Office Apps kostenlos. Um alle Vorteile der Apps auch auf größeren Medien nutzen zu können, muss Office 2016 in einer 365-Abovariante mit entsprechender Lizenz vorhanden sein. Hier fallen keine weiteren Kosten für die mobile Nutzung an.

Office 2016 mit 365-Abo – bietet mehr als die klassische Kaufvariante



Office kann zum einen klassisch erworben und zum anderen mittels unterschiedlich strukturierter 365-Abos sozusagen gemietet werden. Das Abomodell ist besonders interessant, da die, standardmäßig zur Auswahl stehenden, Personal- und Home-Pakete noch mehr Programme als die Kaufversionen bieten.

Office 365 Personal kostet 69,00 Euro pro Jahr oder 7,00 Euro pro Monat. Die Suite enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access. Die Version ist für PC und Mac geeignet sowie auf bis zu drei Endgeräten installierbar. Obendrein gibt es noch einen Cloud Bonus in Höhe von einem Terrabyte OneDrive-Speicher.

Office 365 Home kostet 99,00 Euro pro Jahr oder 10,00 Euro pro Monat. Auch hier sind Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access enthalten. Im Gegensatz zu Personal-Version dürfen die Anwendungen sogar auf bis zu 15 Endgeräten installiert werden. Der ein Terrabyte große OneDrive Cloud-Bonus wird hier ebenfalls geboten. Selbstverständlich ist dieser mit allen Endgeräten nutzbar.

Kompatibilität – Microsoft Office 2016 auf älteren Betriebssystemen und mobil



Das neue Office 2016 kann auf folgenden Betriebssystemen installiert werden:
Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016, Windows 7 Service Pack 1, Windows 8, Windows 8.1 und natürlich Windows 10 sowie Mac OS X, Version 10.10 oder höher. Auf älteren Windows bzw. Mac-Versionen ist eine Verwendung nicht möglich.

Verfügt ein Desktoprechner bereits über eine Vorabversion von Office, ist die Installation von Office 2016 umso einfacher. Der Installationsassistent übernimmt die Einrichtung aller Programme, wenn gewünscht, vollkommen automatisch. Die Anwendungen erscheinen daraufhin im Windows-Startmenü. Sie können dort direkt, ohne einen Ordner öffnen zu müssen, gestartet oder z. B. auch auf den Desktop verschoben werden. Zur optimalen Auffindung sind sie alphabetisch angeordnet.
War zuvor Office 2013 installiert, verbleiben entsprechende Komponenten ebenfalls auf dem Rechner, bis sie gelöscht werden. So ist ein fließender Programmwechsel möglich.
Wird Office als 365-Abo erworben und eingerichtet, wird eine eventuell vorhandene, alte Version sofort vom Computer entfernt.

Für die Tabletvarianten von Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access muss mindestens Windows 8 vorhanden sein, besser jedoch Windows 8.1 oder 10. Für die Office Mobile-Anwendungen ist Windows 10 vorausgesetzt.
Office für Android benötigt Android 4.4 oder höher und einen ARM- oder Intel x86-Prozessor.
Um Office 2016 auf mobilen Apple-Geräten, wie iPhone oder iPad, zu verwenden, muss iOS 8.0 oder höher vorhanden sein. Office für iPad Pro erfordert iOS 9.0 oder höher.

Schreibe einen Kommentar

* Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd

* Pflichtfelder

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

Hide compare box
Erfahrungen & Bewertungen zu smc group